For the Home

Projekte

Projekte (4)

01. November 2014

Radverkehrszählung

Wo und wann sind wie viele Radfahrer unterwegs? Sind die Radwege für das tatsächliche Verkehrsaufkommen richtig dimensioniert? Gibt es Strecken, die unerwartet stark frequentiert werden und neue Radwege angelegt werden sollten? Diese und andere Fragen können mit Hilfe einer Radverkehrszählung beantwortet werden. Die STADT-LAND-FLUSS INGENIEURDIENSTE GmbH wurde im Februar 2014 von der Stadt Bamberg mit einer solchen Zählung für das Bamberger Stadtgebiet beauftragt. Im Sommersemester 2014 wurde die Zählung durchgeführt. An 65 Standorten wurde über einen Zeitraum von 12 Stunden der Radverkehr von 130 Zählern erfasst. Dabei wurden auch Abbiegevorgänge aufgenommen, um bspw. den Bedarf an zusätzlichen Abbiegerspuren für Radfahrer abschätzen zu können. Ergebnis unserer Tätigkeit ist eine Karte des Stadtgebietes, auf der die Gesamtbelastung der einzelnen gezählten Straßenabschnitte dargestellt ist. So wird auf einen Blick ersichtlich, wo wie viele Radfahrer unterwegs sind. Die erhobenen Daten haben jedoch deutlich mehr Potential und wurden dem Stadtplanungsamt zur weiteren Auswertung übergeben. 

Im Auftrag des Landesamtes für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz (LUGV) des Landes Brandenburg haben wir für das Flussgebiet Spree / Dahme über 500 Hochwassergefahren- und Hochwasserrisikokarten für ein hundertjährliches Hochwasserereignis (HQ100), sowie ein häufiges (HQ20) und ein Extremereignis (HQ200) erstellt - die Arbeiten sind nun abgeschlossen. Grundlage für die Karten sind die bereits durch das LUGV ermittelten Überschwemmungsgebiete und Geobasisdaten wie z. B. topographische Karten, Daten zur Flächennutzung, zu Schutzgebieten und weitere Geoinformationen. Die erstellten Karten werden der EU gemeldet und anschließend veröffentlicht.

01. März 2014

Umzug

Zum 01.03.2014 haben wir unsere neuen Geschäftsräume in der Weltkulturerbe-Stadt Bamberg bezogen. Die neuen Räumlichkeiten sind auf kurzem Weg an den öffentlichen Nah- und Fernverkehr angebunden und somit für unsere Kunden, Geschäftspartner und auch unsere Mitarbeiter sehr gut zu erreichen. Zusätzlich gewährleistet die räumliche Nähe zur Bamberger Uni einen direkten Zugang zum wissenschaftlichen Puls der Zeit. Beste Grundvoraussetzungen, um mit Ihnen gemeinsam auch neue Herausforderungen anzunehmen.

Im Auftrag des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), Betriebsstelle Verden, ermitteln wir für 21 Gewässer die natürlichen Überschwemmungsgrenzen bei einem hundertjährlichen Hochwasserereignis (HQ100). Insgesamt werden etwa 160 Gewässer-km mit rund 270 Querbauwerken bearbeitet.