For the Home

Geoinformation

GIS-Dienstleistungen

Im Bereich Geoinformation bieten wir Ihnen ein breites Spektrum an Dienstleistungen an. Diese beschränken sich nicht nur auf das Digitalisieren analoger Daten und das klassische Geodatenmanagement. Neben den ursprünglich primär wasserwirtschaftlich geprägten Anwendungsgebieten (Darstellung von Überschwemmungsgebieten oder Schadenspotentialbetrachtungen) setzen wir unsere GIS-Erfahrung nunmehr auch bei Projekten zur ländlichen oder städtischen Entwicklung und auch für naturschutzfachliche Planungen zielführend ein. Ob Datenerhebung, -verwaltung, -analyse und -präsentation; der Einsatz von GIS ist tägliches Werkzeug bei nahezu allen Projekten. Thematisch setzen wir uns dabei keine Grenzen.

Hier einige Beispiele aus unserem Bereich der GIS-Dienstleistungen:

Datenerhebung:
- Kartierung
- Verkehrszählung
- Vermessung (siehe unten)

Gedatenmanagement:
- Digitalisierung und Georeferenzierung von Karten und Plänen
- Vektorisierung von Rasterdaten (bspw. Digitalisieren von älteren Karten und Plänen)
- Inhaltliche und räumliche Analyse von Geodaten
- Konvertierung von Geodaten in andere Datenformate
- Erstellung von Geodatenbanken
- Geoprocessing

Kartographie:
- Erstellen von Kartenlayouts
- Professionelle Darstellung und Präsentation Ihrer Geodaten

Gern beraten wir Sie im Bereich GIS und stehen Ihnen auch als Ansprechpartner für die Bearbeitung Ihrer eigenen Projekte zur Verfügung.

 

Vermessung

Insbesondere bei wasserwirtschaftlichen Fragestellungen sind bei Vermessungarbeiten besondere Kenntnisse bei der Gewässerprofilaufnahme und der Aufnahme sogenannter Sonderbauwerke wie Brücken, Wehren, Sohlabstürzen, Dükern etc. erfordlich und werden daher durch eigene Kräfte und/oder Partnerbüros erbracht. Die Vermessungsarbeiten werden dabei mit folgender Ausrüstung durchgeführt:

Für die GPS-gestützte Vermessung werden Geräte des Herstellers Leica Geosystems GmbH (Empfänger Typ: GS 12 GNSS SmartAntenna; Feld-Controler Typ: CS 15 UMTS Funk) eingesetzt. Die erreichbare Messgenauigkeit liegt für die Lage bei 5 - 10 mm (+ 0,5 ppm) und für die Höhe bei 10 - 20 mm (+ 0,5 ppm). Es können sowohl die Signale der amerikanischen GPS-Satelliten als auch der russischen GLONASS-Satelliten empfangen werden. In den Bereichen, bei denen eine GPS-Vermessung nicht die effizienteste Methodik darstellt (z. B. Sonderbauwerke), kann die Vermessung mittels Tachymeter (Hersteller: Leica Geosystems GmbH, Typ: Viva TS 15 I R1000) erfolgen. Besonderheiten des TS 15 l R1000 sind die automatische, motorbetriebene Feinanzielung des Prismas, wodurch immer eine exakte Anzielung der Prismenmitte gewährleistet werden kann, sowie die reflektorlose Distanzmessung bis zu 1.000 Metern Entfernung mit einer dabei garantierten Genauigkeit von 4 mm + 2 ppm (bzw. 2 mm + 2 ppm bei 500 m Entfernung). Weitere Features sind die grafische Darstellung der Messpunkte am Instrument, wodurch eine sofortige Kontrolle der Messungen möglich ist sowie die bildunterstütze Vermessung (5 MP Kamera). Der Feld-Controller CS 15 ermöglicht zudem die Steuerung des TS 15 über Funk bei einer Reichweite von bis zu 1.000 m und verfügt über eine alphanumerische Tastatur und eine integrierte Kamera. In Verbindung mit dem vorgenannten Equipment steht so eine 1-Mann-Totalstation zur Verfügung. Für die Vermessung an Gewässern mit ausreichender Wassertiefe können Messboote mit entsprechenden Peileinrichtungen (GEO SONAR, GEO SONAR II) eingesetzt werden. Die Vermessung wird verantwortlich durchgeführt von Ingenieuren des Vermessungs- und Markscheidewesens, die bei Bedarf durch Ingenieure der Wasserwirtschaft oder durch einen ÖbVI unterstützt werden. Die oben genannten besonderen Vermessungsleistungen im Bereich der Wasserwirtschaft beschreiben lediglich einen Teilbereich des Dienstleistungsspektrum.