For the Home

Technische Leistungsfähigkeit

Büroausstattung

Jeder Arbeitsplatz ist mit mindestens einem PC, der auf grafische Performance und rechenintensive Anwendungen ausgelegt ist und grundsätzlich über zwei Bildschirme verfügt, ausgestattet. Zusätzlich kommen spezielle Computer für die Modellrechnungen und als zentrale Server für die effiziente Datenhaltung sowohl der laufenden und abgeschlossenen Projekte als auch der Basisdaten (wie Übersichtskarten oder digitale Nachschlagewerke und Veröffentlichungen) zum Einsatz.

Besonderes Augenmerk wird auf die Datensicherung gelegt. Alle sich im Zuge der Bearbeitung verändernden Daten werden stündlich gesichert. Die Daten des Servers werden ebenfalls stündlich "gespiegelt", sodass bei Ausfall eines Servers der Ersatzserver innerhalb weniger Minuten ohne relevante Datenverluste ans Netz gehen kann. Als dritte Sicherungsstufe werden alle Daten des Servers regelmäßig auf mobilen Datenträgern gespeichert und an wechselnden Orten außerhalb der Geschäftsräume aufbewahrt. Über die direkte Vernetzung mit den Ausgabemedien können alle Papierformate (auch Übergrößen für Präsentationen, Schauwände etc.) in s/w und Farbe auf nahezu jedem bedruckbaren Material (Papier, Fotopapier, Folien, Karton u.v.m.) erstellt werden. Peripheriegeräte wie CD/DVD-Brenner, Scanner, digitale Foto- und Filmgeräte sind obligatorisch. Für Online-Anwendungen und den Datenaustausch mit Auftraggebern stehen zwei unabhängige Hochgeschwindigkeitsanschlüsse mit 100 Mbit/s und 50 Mbit/s zur Verfügung. Über den Login-Bereich auf unsere Homepage kann der AG auf Wunsch Zugriffsrechte auf seine Projektdaten erhalten. Insbesondere bei größeren Datenmengen ist somit ein Datenaustausch auch bei einer Limitierung von E-mail-Postein-und ausgangsfächern stets gewährleistet. Es bestehen Möglichkeiten des Fernzugriffs für ein zeitgleiches Bearbeiten eines Projektes oder das Abstimmen von Zwischenergebnissen vom Arbeitsplatz des AG aus. Für die Präsentation von Planungsergebnissen werden mobile Geräte wie Beamer und Notebook eingesetzt.

Software

Um den vielfältigen Aufgaben gewachsen zu sein, die sich im Zuge wasserwirtschaftlicher Planungsvorhaben ergeben, werden insbesondere die nachfolgenden Softwareprodukte eingesetzt:

HYDRO_AS-2D (V4) Modellierung stationärer und instationärer zweidimensionaler Strömungen
SMS (V12) Pre- und Postprocessor für die 2D-Modellierung mit Finite-Elemente-Netzen
HYDRA-WSP Modellierung stationärer eindimensionaler Strömungen
HEC-RAS Modellierung instationärer eindimensionaler Strömungen
MODFLOW / MT3D Dreidimensionale Modellierung der Strömung und des Stofftransports im Grundwasser
HYD RAS Anwendersoftware für Hydrometrie, Meteorologie und Umweltschutz
HYDKA Berechnung von Kläranlagen und verzweigten eindimensionalen Strömungen
TOOLKIT
Pre- und Postprocessingtool: Konvertierung und Visualisierung von Ein- und Ausgabedaten (Gelände- und Profildaten,
Wasserstände, Wassertiefen, Fließgeschwindigkeiten usw.)
ArcGIS 9 und 10 Aufbereitung, Auswertung und Visualisierung von Geoinformationen
MS ACCESS Relationelles Datenbanksystem (Entwicklung von Fachdatenbanken, Auskunftssystemen usw.)
Corel Office WordPerfect, Quattro Pro, Presentations
Adobe Acrobat
zur Erzeugung und Bearbeitung von Dokumenten im PDF-Format
Surfer 3D-Modellierungs- und Visualisierungssoftware
Grapher 2D-Visualisierungssoftware
Corel Draw
Grafik- und Bildbearbeitung
AutoCAD Inkl. diverser selbst erstellter Skripte
Microsoft Office Word, Excel, PowerPoint
   
Die Betriebssysteme sind Wondows bzw. Linux basiert.