For the Home

19. Februar 2015

Hochwasserschutz kommt frühestens 2017

Wir waren vom Senator für Umwelt, Bau und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen beauftragt worden, Neuberechnungen zum Abflussgeschehen der Ihle durchzuführen. Die früheren Ergebnisse eines anderen Büros ließen sich dabei nicht verifizieren. Nach fehlerhaftem Gutachten fordern Bürger jetzt ein Mitspracherecht bei der Maßnahmen-Planung an der Ihle.

(Bericht aus dem Weser-Kurier, Beilage "Die Norddeutsche" vom 19.02.2015; Text: Frau Julia Ladebeck)

Weser-Kurier

Letzte Änderung am 08. April 2015